A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

Qualitätskontrolle präventiver Maßnahmen

 
     
 
Überprüfung der Wirksamkeit vorbeugender Maßnahmen. Für die Bewertung der Ergebnisse präventiver Bemühungen stehen verschiedene Modelle zur Verfügung, von denen einige ausschließlich den erzielten Effekt bewerten (z.B. prä-post-Vergleich der durchschnittlichen Schmerzintensität beim Programm zu sekundären Prävention von Rückenschmerzen) und andere eine Kosten-Nutzen- oder Kosten-Wirksamkeitsanalysen vornehmen. Während bei der Kosten-Nutzen-Analyse sowohl die Kosten- als auch die Nutzenseite als Geldwert angegeben werden, bezieht die Kosten-Wirksamkeitsanalyse auch nichtmonitäre Effekte wie die Verbesserung der Lebensqualität in ihre Überlegungen ein (Prävention)..


 
     
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Qualitätskontrolle
Qualitätsmanagement
 
     
     
 

Auf diese Seite ein Bookmark setzen:

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Industrial relations | Eigenraum | Psycholinguistik
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2010 All rights reserved. Psychologielexikon