A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Reaktivitätseffekte

 
     
   
die Einflüsse und Verzerrungen bei Beobachtungen oder teilnehmenden Beobachtungen unter natürlichen (naturalistischen) Bedingungen von Feldstudien und Experimenten. Die Forscher können sich nicht sicher sein, ob sich die Beobachteten bewußt sind, daß sie studiert werden, ob sie die Hypothesen vermuten oder kennen und ob sie während der Beobachtung ihr gewöhnliches, natürliches Verhalten ändern.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Reaktivität
Real-Ideal-Diskrepanz
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Zeiterleben | Dichte soziale | amodal
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon