A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Realitätstherapie

 
     
   
von W. Glasser entwickelte Form der Psychotherapie, bei der der Therapeut den Klienten bei einer realitätsbezogenen Prüfung seiner Verhaltenspläne unterstützt. Er versucht ihm dabei zu helfen, zwischen dem zu unterscheiden, was was er will und was er nicht will, und erfgolgversprechende neue Pläne aufzustellen, unmittelbaren Einfluß auf die Gefühle des Klienten zu nehmen (Anweisungstherapie, Verhaltenstherapie).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Realitätsschock
Reallocationsphase
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Ahorn-Sirup-Krankheit | Aristotelischer Versuch | Teleworking
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon