A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Reid-Bewegungstäuschung

 
     
   
nach dem amerikanischen Psychologen Robert L. Reid benannte kinästhetische Täuschung. Wird eine Person aufgefordert, einen Gegenstand in der Horizontalen eine bestimmte Distanz zu bewegen und anschließend diesen Gegenstand in der Vertikalen die gleiche Strecke zu bewegen, so wird in der Regel die zweite Strecke im Vergleich zur ersten Strecke überschätzt (Wahrnehmungstäuschung).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Reich
Reife
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Ambiguitätstoleranz | Desensibilisierung systematische | begrifflich-perzeptives Wissen
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon