A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Fasten

 
     
   
freiwilliger Verzicht (Askese) auf den sinnlichen Genuß des Essens, dem unterschiedliche Ursachen zugrundeliegen können, z.B. der Meinungsdruck der Gesellschaft bei Adipositas, periodisches Fasten bei Bulimia nervosa, die Optimierung von physischer, psychischer und geistiger Gesundheit (Fitneß, religiöse Gründe). Der freiwillige Nahrungsverzicht ist in unserer Gesellschaft für viele Menschen zu einem beliebten Allheilmittel gegen Gebrechen geworden, dem eine Vielzahl von Fastenkliniken Rechnung trägt (Heilfasten).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
FAST
Fasteneuphorie
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Bewegungslernen | Parallelisierung | BIP
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon