A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Adipositas

 
     
   
Adipositas, syn. Fettsucht, Fettleibigkeit, Obesitas, eine teilweise genetisch bedingte Krankheit mit einer generalisierten Vermehrung des Fettgewebes, die deutlich über das normale Maß hinausgeht (Übergewicht), und schwere Folgeleiden nach sich zieht. Adipositas ist ein Risikofaktor für Hypertonie, Diabetes mellitus, Hyperlipidämie, Gicht und die damit zusammenhängenden Gefäßerkrankungen (z.B. Arteriosklerose). Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) betrachtet Adipositas als eine globale Epidemie. Im internationalen Vergleich gehören die USA und Deutschland zu den Ländern mit hoher Prävalenz der Adipositas. Aufgrund der in Deutschland vorliegenden Daten ist jeder zweite erwachsene Bundesbürger übergewichtig (BMI ? 25) und jeder fünfte bis sechste adipös (BMI ? 30; Abb.). Frankreich und die Niederlande haben die niedrigste Prävalenz der Fettsucht.

Die Häufigkeit der Adipositas nimmt bis zu einem Lebensalter von 60 Jahren kontinuierlich zu. Bei Männern beginnt die Adipositas oft früher als bei Frauen. Im höheren Lebensalter sind allerdings Frauen häufiger adipös als Männer. Fettsüchtige werden gesellschaftlich diskriminiert und stehen im allgemeinen unter einem starken Leidensdruck. Adipöse gelten als Kranke, die sich nicht aufgrund eigener Anstrengungen von ihrem Leiden befreien können. Die Erfolgsquote bei der Behandlung von Adipositas ist sehr niedrig. Es gelingt etwa nur 4 %, ihr Körpergewicht dauerhaft um mehr als 5 % zu senken. Sinnvoll ist eine Langzeittherapie mit einer ausgewogenen, mäßig kalorienarmen Mischkost, verbunden mit viel Bewegung und Verhaltenstherapie, die viel Eigenleistung und eine Änderung des Lebensstils erfordert (Ernährungspsychologie, Freizeitpsychologie). Ein geeignetes Maß für die Klassifizierung der Adipositas ist der BMI (Body Mass Index = Körpermasse-Index). Er ist definiert als Körpergewicht geteilt durch die quadrierte Körpergröße (kg/m2). Werte des BMI von ? 30 gelten als Kriterium für Adipositas (Tab.).

Literatur

Klotter, Ch. (1990). Adipositas als wissenschaftliches und politisches Problem. Heidelberg: Asanger.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Adie-Syndrom
Adjective Check-List
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Musiktherapie | DBL | Soziales Marketing
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon