A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

FAST

 
     
   
1) Familiensystemtest, eine aus der klinischen Praxis entwickelte Figurentechnik für die Darstellung von emotionaler Bindung (Kohäsion) und hierachischen Strukturen in der Familie oder in ähnlichen Sozialsystemen. Den Familiendarstellungen können Beziehungsstrukturtypen zugeordnet werden. Mit Hilfe von halbstrukturierten Nachbefragungen lassen sich zusätzlich prozeßorientierte Informationen für die Planung von Interventionen gewinnen. 2) Functional Assessment Staging der Reisberg Skalen, bezieht sich auf die beiden letzten Schweregradeinstufungen von Demenzen bei älteren Menschen (Schweregradeinstufung: 1 = Nichtvorhandensein von Demenz bis 7 = schwerster Ausprägungsgrad von Demenz). FAST ermöglicht in kurzer Zeit eine Beurteilung von Alltagskompetenz und selbständiger Verantwortung der an dementiellen Syndromen in den Stadien 6 und 7 erkrankten Person. Weitere Aspekte bzgl. Demenzen im Alter wie Konzentration, Kurzzeit- und Langzeitgedächtnis, Orientierung, Sprache, Psychomotorik, Stimmung und Verhalten, konstruktive Zeichenfähigkeit sowie Rechenfähigkeit werden durch die Reisbergskalen GDS und BCRS erfaßt. 3) Facial Affect Scoring Technique, Emotionen-Kategorisierungs-Mimik-Test, mit dem Facial Action Coding System vergleichbar.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Faschismus-Skala
Fasten
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Beeinträchtigungslosigkeit | Lampenfieber | Wirtschafts- und Unternehmensethik
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon