A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Renewable-Ressources-Modell

 
     
   
Modell über die Bedingungen von Integration bzw. Segregation von Konsequenzen einer Entscheidung. Dieses Modell geht von der Annahme aus, daß wir begrenzte kognitive und soziale Ressourcen haben, um emotional wichtige Ereignisse zu verarbeiten, und deshalb Ereignisse so zu kombinieren bzw. zu trennen versuchen, daß wir diese Ressourcen optimal einsetzen können. Demnach ziehen wir vor, zwei “Gewinne” nicht am gleichen Tag, sondern auf zwei Tage verteilt zu bekommen, um sie in “zwei Happen” besser auskosten zu können. Gleiches gilt für zwei Verluste, weil dann die zur Verfügung stehenden Ressourcen besser für die Bewältigung jedes einzelnen Verlustes eingesetzt werden können.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Renegaten
Renin
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : community-mental-health | Zufall | Räkelsyndrom
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon