A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Resomatisierung

 
     
   
theoretischer Ansatz in der Psychosomatik: Wenn bestimmte innere oder äußere Gefahren die subjektiven Bewältigungsmöglichkeiten überfordern, so führt die dadurch entstehende Angst zu einer Regression mit somatischen Reaktionen (Resomatisierung). Ein “somatisches Entgegenkommen” in Folge einer Organminderwertigkeit kann die Wahl des Symptoms bestimmen.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Resignation
Resonanz empathische
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Ohr | Kyniker | Herder
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon