A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Retroflexion

 
     
   
das Innehalten vor einer Umgestaltung eines Objektes; schützt vor der destruktiven Zerstörung von Gegenständen bzw. Umwelten, kann sich aber auch als neurotische Reaktion schädlich auswirken. Wenn erlebter Ärger permanent nicht nach außen gerichtet werden kann, kann als Folge der Unterdrückung eine psychosomatische Erkrankung, z.B. Magenschmerzen, auftreten (Gestalttherapie, Psychosomatik).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
retroaktive Suggestion
retrograde Amnesie
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Repräsentation bildlich-anschauliche | Entspannung | implizite Theorien
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon