A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Schablonenabgleich

 
     
   
template matching, Modell, das auf der Annahme beruht, daß ein getreues Netzhautabbild des Objektes an das Gehirn übermittelt und dann der Versuch unternommen wird, es mit bereits gespeicherten Mustern zu vergleichen (Schablonenmodell).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Schabernack
Schablonenmodell
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Arbeitsprobe | generationenübergreifende Regeln | motorische Zeitgebung
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon