A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Schlafmedizin

 
     
   
eine noch junge Disziplin, die vor etwa 25 Jahren aus dem Zusammenwirken von Grundlagenforschung, klinisch orientierter psychologischer und medizinischer Forschung sowie aus der klinischen Arbeit mit Patienten entstand, welche häufig psychiatrisch oder neurologisch erkrankt waren und an Schlafstörungen litten. Heute erfordert die Schlafmedizin eine interdisziplinäre Zusammenarbeit von Psychologen, Psychiatern, Neurologen, Internisten, Kardiologen, Pulmologen, HNO-Ärzten sowie Orthopäden.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Schlaflosigkeit
Schlafmedizinisches Zentrum
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : objektlose Gewalt | Konstitutionstypen | Mesoderm
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon