A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Schneider

 
     
   
Kurt, 1887–1967, Psychiater, schloß sein Studium der Medizin 1912 mit der Promotion ab, wurde 1913 Assistent bei G. Aschaffenburg, habilitierte 1919 und wurde 1922 a. o. Professor in Köln. 1921 promovierte er mit “Pathopsychologische Beiträge zur psychologischen Phänomenologie von Liebe und Mitgefühlen” zum Dr. phil. 1931 übernahm er die Leitung des Klinischen Instituts der Deutschen Forschungsanstalt für Psychiatrie in München. 1945 wurde er Professor für Psychiatrie an der Universität Heidelberg. Er publizierte noch “Der Dichter und die Psychopathologie” (1922), “Die psychopathologischen Persönlichkeiten” (1923) und “Die Psychiatrie und die Fakultäten” (1947).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Schnee
Schnelligkeitstest
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Weg-Zeit-Kurve | Mutterimago | Mobbing
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon