A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

sekundärer Narzißmus

 
     
   
Form des Narzißmus, die aus psychoanalytischer Sicht entstehen soll, wenn von den Objekten der Außenwelt, auf die sich die Libido richtet, die Libido wieder abgezogen und auf sich selbst zurückgelenkt werde (primärer Narzißmus).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Sekundärer Krankheitsgewinn
sekundäres Willenserlebnis
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Feindseligkeit | Sozialisation inkonsistente | Lebende Systeme
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon