A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Selbstbehauptungstraining

 
     
   
Training zur Entwicklung von sozialen Kompetenzen und Durchsetzungsvermögen, zum “Nein-sagen-können” und Vertreten eigener Forderungen mit Nachdruck, zum Wahrnehmen eigener Stärken und Schwächen, Selbstbilder und Fremdbilder, das Entwickeln und Trainieren von Strategien, um die eigenen Interessen zu benennen und besser durchsetzen zu können. In Rollenspielen werden alltägliche Situationen behandelt, wobei die Palette über verbale bis hin zu körperlichen Verteidigungsmöglichkeiten reicht. Das Training ist z.B. bei der Zielgruppe Frauen auf Techniken angelegt, die deren allgemeine körperliche Unterlegenheit berücksichtigen (Selbstsicherheitstraining, Feministische Therapie).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Selbstbehauptung
Selbstbeherrschung
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Kleinkindforschung | obstruktive Apnoe | Quoten-Stichprobe
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon