A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Signifikanz

 
     
   
Messungen von Verhaltensweisen können zu Ergebnissen führen, die in absoluten Zahlen bedeutungsvoll scheinen, aber einer Prüfung ihrer statistischen Signifikanz (lateinisch si-gnifikare = bedeuten) nicht standhalten, zum Beispiel weil die untersuchte Stichprobe zu klein, zu einseitig ausgewählt oder das untersuchte Merkmal nur mit erheblichen Schwankungen mathematisch erfaßbar ist.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Signals of Functional Impairment
Signifikanzgrenzen
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Eliminationsregeln | Reifung körperliche | appraisal secondary
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon