A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Symbolischer Rassismus

 
     
   
Form des "modernen Rassismus", stellt wie fast alle anderen Formen des Rassismus auch den Versuch dar, die sich verändernden Beziehungen zwischen Schwarzen und Weißen in den USA in einem Konzept abzubilden, das aus einer Mischung negativer Gefühle gegenüber Schwarzen einerseits und dem strikten Glauben an die traditionellen Werte der amerikanischen Gesellschaft andererseits besteht, die sich vor allem in der protestantischen Werteethik mit ihrer starken Betonung auf die individuelle Entfaltungsfreiheit niederschlägt. Symbolischer Rassismus (nach Sears) zeigt sich in drei Einstellungsbereichen: 1) Soziale und politische Forderungen von Schwarzen werden strikt abgelehnt, 2) Ärger und Empörung über besondere Vergünstigungen für Schwarze, 3) Leugnung gegenwärtiger Diskriminierungen.

Der moderne Rassismus in der Version von McConahay ist im Prinzip nur eine Modifikation des Symbolischen Rassismus, wiewohl insgesamt politisch ausgeprägter, und beinhaltet vier Aspekte: 1) Diskriminierung gehört der Vergangenheit an, und die Schwarzen haben heute die Freiheiten, sich am Wettbewerb zu beteiligen, wie dies alle anderen auch tun. 2) Schwarze versuchen zu schnell und zu rücksichtslos in Bereiche vorzudringen, in denen sie unerwünscht sind. 3) Die von ihnen erhobenen Forderungen und die eingesetzten Taktiken sind unfair. 4) Von daher sind die in der jüngsten Vergangenheit von ihnen erzielten Vorteile unverdient, und sie bekommen von den gesellschaftlich-einflußreichen Institutionen mehr Aufmerksamkeit, verbunden mit einer entsprechenden Aufwertung ihres Status, die sie nicht verdienen.

Literatur

McConahay, J.B. (1986). Modern racism, ambivalence, and the modern racism scale. In J. F. Dovidion & S.L. Gaertner (Eds.), Prejudice, discrimination, and racism (pp. 91-125). Orlando, FL: Academic Press.

Sears, D.O. (1988). Symbolic racism. In P.A. Katz & D.A. Taylor (Eds.), Eliminating racism. Profiles in controversy (pp. 53-84). New York. Plenum.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Symbolischer Interaktionismus
Symbolkanal
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Disengagementtheorie | chance-configuration theory | Intelligenzprüfung
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon