A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Umweltergonomie

 
     
   
analysiert physikalische Umgebungseinflüsse, die sich meßtechnisch erfassen lassen, und ihre Auswirkungen auf den Menschen, die quantitativ bewertet werden können (Beleuchtung, Lärm, mechanische Schwingungen, Klima, giftige Gase und Dämpfe, Strahlungsbelastung, Staub, Schmutz und Nässe), und soziale Umwelteinflüsse, die sich einer physikalisch-meßtechnischen Erfassung prinzipiell entziehen und folglich mit anderen Methoden analysiert werden müssen (Aufgabe der sog. Arbeitssoziologie, zum Teil auch der Arbeitspsychologie, Ergonomie).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Umweltchemopsychologie
Umweltethik
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Kinesiotherapie | Hetzer | Zwangsneurose
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon