A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Vergesellschaftungsmuster

 
     
   
verfestigte gesellschaftliche Muster, das Resultat von Vergesellschaftung. Die klassischen Schriften der Soziologie betonen allesamt die Geschlechterdifferenz als Voraussetzung für ein vernünftiges und moralisches Zusammenleben. Doch die traditionellen Rollen haben sich z.T. aufgelöst: Die Geschlechterdifferenz wird in den zeitgenössischen Schriften nicht mehr hervorgehoben. Neuere Veröffentlichungen thematisieren statt dessen zerfallende traditionelle Strukturen, Liebe als individuelles Problem, die wachsende Bedeutung von Freundschaften und vielfältiger Gruppenzugehörigkeiten, Mobilität und Auswirkungen der Globalisierung.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Vergesellschaftung
Vergessen
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Signifikanztest | Aptitude-Tests | Antriebsstörung
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon