A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Voraussetzungsbewußtsein

 
     
   
Forderung an den phänomenologischen Ansatz der Psychologie. Umschrieben wird diese Forderung auch mit “disziplinierter Naivität”. Psychologische Forschung erfordert die kritische Überprüfung der Vorannahmen und Selbstverständlichkeiten, die den unmittelbaren Blick auf gegebene Sachverhalte verzerren. Vorannahmen, die als “Bias” wirken, können u.a. sein: Individualismus, Genetizismus, Logizismus, Relativismus, Kognitivismus, Weltanschauungen (z.B. Hedonismus, Utilitarismus). Der eigene Ansatz ist konstitutiv für die Fragestellung (Phänomenologische Psychologie, Phänomenologie).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Voodoo-Zeremonien
Vorbeugung
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Quality of Well-Being | Skalen | Industriesoziologie
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon