A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

ABI

 
     
   
ABI, Angstbewältigungsinventar, vollstandardisiertes Verfahren zur Selbstbeurteilung; es dient der Erfassung vigilanter und kognitiv vermeidbarer Angstbewältigung (Coping) bei Erwachsenen, deren Angstbewältigungsressourcen im Hinblick auf die Anforderungen einer spezifischen physischen Bedrohung bzw. Streßsituation (Streß) inadäquat sind und deswegen einer präventiven Intervention bedürfen. Der Test besteht aus zwei Teilen: Der erste Teil erfaßt vier fiktive Bedrohungssituationen (z.B. mit einem offensichtlich ungeübten Autofahrer bei Schnee und Glatteis fahren), im zweiten Teil kommt zusätzlich eine dem Probanden real bevorstehende Bedrohungssituation hinzu. Zu allen Situationen werden je neun vigilante Bewältigungsverhaltensweisen (z.B. Erinnerung an negative Ereignisse) sowie neun kognitive vermeidende Bewältigungsverhaltensweisen (z.B. Herunterspielen) vorgegeben, die mit "stimmt" versus "stimmt nicht" beantwortet werden.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Abhärtung
ability
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : RST | Beobachtung | guilty-knowledge-test
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon