A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Argyll-Robertson-Phänomen

 
     
   
Argyll-Robertson-Phänomen, reflektorische Pupillenstarre bzw. sehr träge Pupillenreaktion bei Lichtänderungen, gleichzeitig aber normale Reaktion der Pupille auf Distanzveränderungen, normale Kontraktion bei Sicht in der Nähe; mögliches Symptom von Neurosyphilis bzw. - allgemein - von durch Infektionen verursachten Hirnstörungen.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Argumente
Arica
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : SCAS | Modalitätsversion | Kretschmer-Höhn-Test
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon