A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

balinesische Krisspiele

 
     
   
balinesische Krisspiele, Form von Gruppentherapie gegen Besessenheit, wobei die unterdrückten Impulse zwar episodisch ausgelebt werden, aber im Gegensatz zur europäischen Psychotherapie ausdrücklich von der bewußten Persönlichkeit abgespalten bleiben, indem sie den Göttern zugerechnet und - nach Ablauf des "Ausnahmezustandes" - erneut abgewehrt werden.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Bales
Balint
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Aphanisis | Redefinition von Aufgaben | sensomotorisches Spiel
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon