A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Einzelkind

 
     
   
das Kind, das ohne Geschwister aufwächst. Es steht in der Gefahr, durch die ungeteilte Liebe und Aufmerksamkeit der Eltern so verwöhnt zu werden, daß es die Enttäuschungen, die im späteren Leben unvermeidlich folgen müssen, nicht ertragen kann. Es versäumt die Erfahrung, wie man sich mit etwa Gleichberechtigten in einer Art liebevollem Wettbewerb auseinandersetzen kann. Es wird aber nicht nur geschont, sondern auch überbeansprucht. Auf das eine Kind werden alle Erwartungen der Eltern konzentriert, und es muß erleben, daß es nur einen kleinen Teil davon erfüllen kann. Oft steht es als Dritter zwi schen den Eltern, ist das Streitobjekt ihrer Liebe und ihres Ehrgeizes. Alle Konfliktezwischen Vaterund Mutter werden dann an ihm ausgetragen. Wenn es nicht möglich ist, dem Kind ein Geschwisterkind folgen zu lassen, sollte es von früh an zum Kontakt mit Spielgefährten und überhaupt mit Menschen außerhalb der Dreierfamilie ermuntert werden.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Einzelgänger
Einzelkinder
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : implizites Lernen | Sexualpädagogik | Hogrefe TestSystem
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon