A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Hilgard

 
     
   
Ernest Ropiequiet, geb. 1904, US-amerikanischer Experimentalpsychologe und Lerntheoretiker. Professor für Psychologie an der Stanford University, Kalifornien (1933-1969). Nach experimentellen Untersuchungen folgten Arbeiten zu Konditionierung und Lerntheorien, die er umfassend in Conditioning and Learning (1940, mit Donald G. Marquis) und in Theories of learning (1948) darstellte. In experimentellen Studien erforschte er dann die Schmerzempfindungen (Schmerz) unter Hypnose. In neueren Arbeiten widmete sich Hilgard der Geschichte der Psychologie.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Hilfssysteme
Hillside Akathisie Skala
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : oraler Charakter | HAA | Aufmerksamkeitslenkung
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon