A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Feindbild

 
     
   
unterstützt ein kognitiv einfaches Weltbild, das nur "gut" und "böse" kennt, verhindert eine differenzierte Sichtweise und ist gegensätzlich zu Ambiguitätstoleranz, dem Ertragen von Mehrdeutigkeiten. Feindbilder zeichnen z.B. spiegelbildlich die gegnerischen politischen Eliten als Diener eines aggressiven Systems und die Massen als seine verführten Opfer und erweisen sich infolge selektiver Wahrnehmung als äußerst resistent gegen Tatsachen (Politische Psychologie, Vorurteile, Stereotype, Gut und Böse).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Fehlzeitenrate
Feindgruppe
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Sinnerfassungsmethode | ärztliche Urteilsbildung | Rhinitis
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon