A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Festinger

 
     
   
Leon, geb. 1919, studierte am College of the City of New York Psychologie und promovierte 1942 an der State University of Iowa, wo er Schüler und Mitarbeiter von Kurt Lewin war. Der Sozialpsychologe leitete u.a. das Forschungszentrum für Gruppendynamik an der University of Michigan, war Professor für Psychologie an der Stanford University und wurde schließlich an die New School for Social Research of New York berufen. Seine Theorie der kognitiven Dissonanz (Dissonanztheorie) besagt, daß Personen nach einer Entscheidung bevorzugt solche Informationen auswählen, die die getroffene Entscheidung auch als richtig erscheinen lassen und daß damit unvereinbare (dissonate) Informationen nicht beachtet werden.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Festhaltetherapie
fetales Alkoholsyndrom
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Erlebniszeit | Lautprüfscheibe | Wirklichkeitskonstruktion
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon