A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Funktionale Psychotherapie

 
     
   
auch: Funktionale Beratung, eklektischer Ansatz für ein allgemeines Erziehungs- und Fitneßprogramm, kombiniert mit einem Persönlichkeitstraining. Die Funktionale Psychotherapie baut auf der Sichtweise der Funktionalen Psychologie von W. James, J. Dewey und G. Mead bzw. des Funktionalismus auf. Die Klienten sollen sich besser fühlen und ein größeres Maß an psychischer Funktionsfähigkeit erlangen, indem sie neue Fertigkeiten erlernen. Hierfür lassen sich alle Verfahren (z.B. auch die Analyse von Träumen) einsetzen, die dem Erkennen und gleichzeitig Freisetzen von Gefühlen - den Vermittlern von Persönlichkeitsveränderungen - dienen können (feeling therapy).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Funktionale Psychologie
Funktionalismus
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Lehrmethoden | Witkin’s Feld-Abhängigkeits-Test | HAVEL
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon