A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Furchtappelle

 
     
   
drastisches Aufzeigen von negativen, schädlichen Folgen eines bestimmten Verhaltens, um abzuschrecken (Angstappelle). Wie empirische Ergebnisse zeigen, sind spezifische Instruktionen zur Umsetzung der Empfehlungen notwendig, um eine effektive Gefahrenkontrolle als Reaktion auf Furchtappelle zu unterstützen (Duales Prozeßmodell).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Furcht vor Mißerfolg
Furchtfragebogen
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Visuelle Objekt- und Raumwahrnehmung | bed-side-Monitoring | subjektive Krankheitstheorien
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon