A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Handlungsphasenmodell

 
     
   
versucht motivationale und volitionale Phänomene gegeneinander abzugrenzen. In diesem Modell wird versucht, die kognitiven Merkmale verschiedener Handlungsphasen (Abwägen, Planen, Handeln, Bewerten) zu analysieren. Tatsächlich ließen sich für die einer Handlungsentscheidung vorgelagerte Abwägephase und die auf eine Entscheidung folgende Planungsphase spezifische kognitive Orientierungen (sog. Bewußtseinslagen) identifizieren, die für die jeweils anstehende Aufgabe funktional sind (Motivation).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Handlungsphase
Handlungsplan
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Parallelismus | Ähnlichkeit | nested design
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon