A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Herzneurose

 
     
   
Krankheit mit oft anfallartig auftretenden Herzschmerzen, Herzstechen, Druckgefühl, heftigem Herzklopfen und Angst, die meist darauf bezogen wird, das Herz könnte stehenbleiben. Objektiv nachweisbare Zeichen eines Herzleidens fehlen oder sind nicht eindeutig (etwa ein Elektrokardiogramm, das unterschiedlich gedeutet werden kann). Die Patienten bemühen sich oft heftig, die seelische Entstehung ihres Leidens zu verleugnen, und bewerten kleine Anzeichen (wie die Verschreibung eines «Herzmittels» durch den Arzt) als Hinweis, daß man ihnen über die «wahre» Natur ihrer Erkrankung nichts sage. Die Ursache der Herzneurosen sind meist unbewußte seelische Konflikte. Neurose.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Herzinfarkt
Herzperiode
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Typus | fruchtbarer Moment | Familienbrett
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon