A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

Kantor

 
     
 
Jacob Robert, 1888-1984, US-amerikanischer Psychologe. 1917 Promotion an der University of Chicago. Lehrte 1915-1917 Psychologie an der University of Minnesota, 1917-1920 an der University of Chicago. 1920-1921 Assistant Professor, 1921-1923 Associate Professor, 1923-1959 Professor für Psychologie an der Indiana University. Visiting Professor 1952-1963 an der New York University und 1963-1964 an der University of Maryland. Ab 1974 lehrte er an verschiedenen Universitäten in Mexiko. Kantor setzte sich für die Entwicklung einer naturwissenschaftlichen Psychologie ein. In Principles of Psychology (1924) vertrat er die Auffassung, daß alle psychologischen Phänomene als eine Reihe natürlicher Ereignisse beschrieben und analysiert werden könnten. Er befaßte sich mit Sozialpsychologie (An Outline of Social Psychology, 1929), Fragen der Logik (Psychology and Logic, 1945) und Psycholinguistik (Psychological Linguistics, 1977). In seiner umfangreichen Studie The Scientific Evolution of Psychology (1963) stellte er die Geschichte der Psychologie von naturwissenschaftlichem Standpunkt dar. 1937 gründete er die bis heute erscheinende Zeitschrift The Psychological Record.


 
     
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Kant
Kantscher Kategorischer Imperativ
 
     
     
 

Auf diese Seite ein Bookmark setzen:

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Telemetrie | PTBS | Ferienlagerexperimente
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2010 All rights reserved. Psychologielexikon