A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

KFT 4-13+

 
     
 
Kognitiver Fähigkeits-Test für 4. bis 13. Klassen, differentieller Intelligenztest zur Ermittlung des kognitiven Gesamtleistungsniveaus von Schülern der 4.-13. Klasse von Haupt-, Realschule und Gymnasium. Der KFT 4-13+ gliedert sich in die folgenden 3 Fähigkeitsbereiche: 1) Sprachverständnis und sprachgebundenes Denken, 2) Arithmetisches Denken und Rechenfähigkeit sowie 3) Anschauungsgebundenes Denken und konstruktive Fähigkeiten. Er stellt die übersetzte und auf deutsche Verhältnisse übertragene Form des "Cognitive Abilities Test" von Thorndike und Hagen dar. Zusammen mit dem KFT 1-3 und dem KFT-K bildet der KFT 4-13+ eine Testserie, die den Bereich vom Vorschulalter bis zum Ende der Schulzeit abdeckt (Intelligenz).


 
     
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
KFT 4-12+ R
KFT 5-12 R
 
     
     
 

Auf diese Seite ein Bookmark setzen:

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : religiöse Beziehung | Cafard | Binnenkontrast
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2010 All rights reserved. Psychologielexikon