A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

kleiner Albert

 
     
   
elf Monate altes Kleinkind, das um 1920 von den amerikanischen Behavioristen J. Watson und R. Rayner als "Versuchsperson" für Konditionierungsexperimente (Erzeugen einer Rattenphobie) benutzt wurde, um zu zeigen, daß es eine Alternative zu Freuds Psychoanalyse gab (Ethik im Humanexperiment, Konditionierung, Behaviorismus).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Klein
kleiner Hans
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Rezipiententypologien | Pharmakologie | Schockbehandlung
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon