A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Klein

 
     
   
Melanie, 1882-1960, österreichisch-britische Kinderpsychoanalytikerin. Nach Studium der Kunstgeschichte und Geschichte in Wien unterzog sie sich einer therapeutischen Analyse bei Sándor Ferenczi und einer Lehranalyse bei Karl Abraham, ab 1925 war sie in London als Psychoanalytikerin tätig. Ihre Beiträge und Forschungen auf dem Gebiet der menschlichen Entwicklung in den ersten beiden Lebensjahren waren bedeutsam für Theorie und Praxis der Psychoanalyse. Sie entwickelte zur Analyse frühkindlichen Verhaltens eine Interpretationstechnik des Kinderspiels. Wichtige Veröffentlichungen sind The Psycho-Analysis of Children (1932) und New Directions in Psychoanalysis (1955).

Literatur

Segal, H. (1983). Melanie Klein: eine Einführung in ihr Werk. Frankfurt am Main: Fischer.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Kleidung
kleiner Albert
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Rechenschwäche | Verdrossenheit | obstruktive Apnoe
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon