A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Konfliktfähigkeit

 
     
   
Die Fähigkeit, Konflikte bewußt zu erkennen und sich mit ihnen auseinanderzusetzen, ist für die Lösung zwischenmenschlicher Schwierigkeiten sehr wichtig. Die Konfliktvermeidung, das Ausweichen vor einem Konflikt, seine Verleugnung oder Verdrängung führen dazu, daß keine Einigung erzielt werden kann, sondern die Wahrnehmung des Konflikts abgespalten wird, bis er zu zerstörerischen Folgen führt. So enden Ehen, in denen alle Konflikte vermieden werden, nach Jahren scheinbarer Übereinstimmung in einer plötzlichen, radikalen Trennung. In der Erziehung kann Konfliktfähigkeit dadurch aufgebaut werden, daß auch die Erzieher ihre Konflikte zugeben und den Kindern nicht als vollkommene Personen gegenübertreten. Parallel dazu ist es wichtig, keine lebensfremden Idealvorstellungen von konfliktfreien Beziehungen zu vermitteln (als ob etwa «wahre Liebe» dadurch ausgezeichnet wäre, daß nie Konflikte auftreten).
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Konflikte zwischen Gruppen
Konflikthandhabungssstile
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Deprivation ökonomische | Antibiotika | Out-Gruppen -Diskriminierung
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon