A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

KVT

 
     
   
Konzentrations-Verlaufs-Test, Erfassung der allgemeinen Intelligenz. Der KVT stellt eine Modifikation des Zahlensortierversuchs der zwanziger Jahre dar. Er besteht aus 60 Kärtchen, die jeweils mit 36 zweistelligen Zahlen bedruckt sind. Der Proband erhält einen Kartenstapel (60 Zahlenkärtchen), ein Arbeitsblatt und ein Auswertungsblatt. Er muß den Kartenstapel nun nach vier Kriterien (ob die Karten die eine oder andere von zwei vorgegebenen Zahlen erhalten oder alle beide oder keine von beiden) durchschauen und sortieren; anschließend streicht der Proband die Ergebnisse seiner Sortierarbeit selbst auf dem Arbeitsblatt an und sortiert den Stapel wieder in die Ausgangsposition (von 1-60), damit er sofort wieder verwendbar ist. Die Auswertung erfolgt mittels einer Schablone bezüglich a) Tempoleistung, b) Konzentrationsleistung (Fehler) und kombinierte Zeit-Fehler-Werte. Zu diesem Test liegt eine computergestützte Fassung im Hogrefe TestSystem LEILA vor.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
KVS-P
Kybernetik
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Zentralisierung | Eingruppen-Posttest-Design | kompetenter Säugling
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon