A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

lernende Organisation

 
     
 
1) wird als Begriff gebraucht, um Organisationen zu charakterisieren, die Umweltveränderungen antizipieren. Es werden zwei Arten des organisationalen Lernens unterschieden: 1) single loop: Adaptives Lernen - dient der Verbesserung der Fähigkeiten einer Organisation, um bekannte Ziele zu erreichen. 2) double loop: Generatives Lernen - besteht aus einer Neubewertung der Organisationsziele, um die Innovationsfähigkeit zu erhalten (Innovation). Unterschieden werden vier Typen von Organisationen: wissend, verstehend, denkend und lernend, deren Merkmale auf der Ebene des Führungsverhaltens, der Organsiationsphilosophie, interner Kommunikation u.a. operationalisiert werden. 2) Bezeichnung für unternehmerische Haltung der Mitarbeiter. Gelernt wird über Netzwerk von Teams, die selbstverantwortlich, situations- und aufgabenbezogen und effektiv arbeiten (Verantwortung, Gruppenarbeit).


 
     
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Lernen verteiltes
lernendes Unternehmen
 
     
     
 

Auf diese Seite ein Bookmark setzen:

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Klitoris | Synapse | Erregbarkeit
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2010 All rights reserved. Psychologielexikon