A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

LGT 3

 
     
   
Lern- und Gedächtnistest, dient der Erfassung der Merkfähigkeit sowie der Feststellung eines allgemeinen Gedächtnisquotienten von Jugendlichen ab 16 Jahren, insbesondere von Personen mit höherer Schulbildung und/oder überdurchschnittlicher Intelligenz (IQ größer/gleich 110). Der LGT 3 besteht aus sechs Subtests, in denen das Erlernen und Behalten von figuaralem, verbalem und numerischem Material gemessen wird. Weitere Ordnungspunkte zur Unterteilung der Subtests sind: Lernmodus (assoziativ, serial-elementenhaft, ganzheitlich-struktural) und Abfragemodus (Methode der freien Reproduktion, Methode des Wiedererkennens). Das Verfahren ist in eine Lernphase und eine Reproduktionsphase gegliedert (Gedächtnis).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
LFSK 8-13
LH
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Facies hippocratica | frame of reference | Seitigkeit
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon