A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Marxismus

 
     
   
auch: sozialistischer Humanismus, Gedankensystem von K. Marx, in den Grundzügen bereits um 1840 errichtet und später von Schülern modifziert (z.B. Trotzki, Rosa Luxemburg, Lenin), das den Kapitalismus radikal kritisierte und die Emanzipation der Menschheit durch die Revolution des Proletariats verkündete. Seine Gesellschaftskritik bezieht sich v.a. auf die Entfremdung des Menschen von der Arbeit: Entfremdung vom Produkt der Arbeitstätigkeit, von der eigenen Arbeitstätigkeit, von der Gesellschaft und Entfremdung des Menschen vom Mitmenschen. Die Kritische Psychologie steht in dreifachem Bezug zum Denken von Marx: in der Spezifizierung und Anwendung des logisch-historischen Verfahrens zur Fundierung psychologischer Grundbegriffe, im Bezug auf die Resultate Marxscher und marxistischer gesellschaftstheoretischer Analysen und in der Nutzung und Konkretisierung von psychologischen Bedeutungsmomenten wie ”objektiven Gedankenformen” (Kritische Theorie).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Marty
MAS
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : THERP | angeboren | UCS
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon