A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Marty

 
     
   
Anton, 1847–1914, studierte Theologie und Philosophie bei F. Brentano in Würzburg. Nach Promotion bei R. H. Lotze in Göttingen 1875 (Über den Ursprung der Sprache) wurde er Professor in Czernowitz, von 1880 bis 1913 Professor in Prag. Marty befaßte sich mit Sprachphilosophie und -psychologie (Untersuchungen zur Grundlegung der allgemeinen Grammatik und Sprachphilosophie, 1908) und trat den sprachpsychologischen Theorien Steinthals, Lazarus’ und Wundts entgegen.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Martius
Marxismus
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : logistischer Zusammenhang | Vateridentität | Ästhetik experimentelle
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon