A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Moderatorbeziehungen

 
     
   
Beziehungen zwischen Moderatoren, die den Zusammenhang zwischen unabhängigen und abhängigen Variablen beeinflussen. So lassen Moderatorbeziehungen z.B. den Vorhersagebeitrag Biographischer Fragebögen, der grundsätzlich zufriedenstellend ist, bei Jugendlichen gering ausfallen. Grundprinzip des biographiebezogenen Ansatzes der Berufseignungsdiagnostik ist der direkte Schluß von vergangenem auf zukünftiges Verhalten. Biographische Items sind im Vergleich zu Persönlichkeitsitems eher vergangenheitsbezogen, konkret, leistungsbezogen, sie betreffen eher tatsächliches Verhalten und nachprüfbare Ereignisse (Moderator).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Moderator
Moderatorvariable
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Myeologenese | Physostigmin | heterogene Tests
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon