A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

moderner Rassismus

 
     
 
Sammelbegriff für die in den letzten dreißig Jahren entwickelten neueren Rassismus-Konzeptionen, die sich von dem traditionellen Rassismus insgesamt vor allem dadurch unterscheiden, daß nicht mehr angeborene oder biologische Merkmale zur Unterscheidung verwendet werden (symbolischer Rassismus, aversiver Rassismus, ambivalenter Rassismus). In einer empirischen Untersuchung ist es gelungen, nicht nur Formen des Rassismus zu unterscheiden, sondern die Rangordnung der verschiedenen Rassismustypen empirisch zu ermitteln. Danach implizierte der biologische Rassismus, als die bei weitem intensivste, stärkste und feindseligste Form des Rassismus, die jeweils weniger dogmatische Form, den symbolischen Rassismus, der wiederum den Ethnozentrismus beinhaltete, der vor allem die Überlegenheit der eigenen Gruppe herausstellt und zum Maßstab der Beurteilung aller anderen Gruppen, Nationen und Völker macht. Der Ethnozentrismus implizierte den aversiven Rassismus, der sich als die am wenigsten bedrohliche Form des Rassismus herausstellte.

Literatur

Kleinpenning, G. & Hagendoorn, L. (1993). Forms of racism and the cumulative dimension of ethnic attitudes. Social Psychology Quarterly, 56, 21-36.


 
     
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Moderatorvariable
Modified Health Assessment Questionnaire
 
     
     
 

Auf diese Seite ein Bookmark setzen:

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : SMAT | Cardiotokogramm | mathematische Lerntheorien
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2010 All rights reserved. Psychologielexikon