A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

aversiver Rassismus

 
     
   
aversiver Rassismus, Form des "modernen Rassismus", demnach sich aversive Rassisten durch fünf Reaktions- und Interaktionsweisen beschreiben lassen: 1) Aversive Rassisten plädieren für die faire und gerechte Behandlung sämtlicher Gruppen einer Gesellschaft. 2) Jenseits aller geäußerten guten Absichten haben aversive Rassisten negative Emotionen gegenüber Schwarzen und versuchen, den Kontakt mit ihnen zu meiden. 3) Derartige Kontaktsituationen lassen sich aber nicht vermeiden, dann erleben sie Streß und Unbehagen und versuchen, die für sie unangenehme Situation so schnell wie möglich zu beenden. 4) Da ein Teil des Unbehagens in derartigen Situationen aus dem Gefühl heraus entsteht, sich unangemessen zu verhalten und als vorurteilshaft zu erscheinen, verhalten sich aversive Rassisten in der Öffentlichkeit besonders regelkonform und den Verhaltensstandards entsprechend. 5) Sie setzen ihre negativen Emotionen in sehr subtiler Weise um, so daß letztendlich dann doch Nachteile für die Minoritäten und Vorteile für die Majoritäten entstehen.

Literatur

Dovidio, J. F. & Gaertner, S. L. (1988). On the nature of contemporary prejudice. In J. L. Eberhardt. & S.T. Fiske (Eds.), Confronting racism - The problem and the response (pp. 3-32). Thousands Oaks, CA: Sage.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
aversive Gegenkonditionierung
aversiver Reiz
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Zeit-Bewegungs-Studien | Homemaker Functioning Measure | Schulberatung
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon