A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Neugierverhalten

 
     
   
Verhalten, das dem Konstrukt Neugier zugeordnet wird und in mehreren Schritten abläuft: Am Anfang steht die Konfrontation mit einem neuen Reiz, der eine Orientierungsreaktion mit erhöhter Aufmerksamkeit hervorruft. Das spezifische Explorationsverhalten enthält die Wahrnehmung und Manipulation des interessierenden Gegenstandes. Bei der Auslösung von Neugierverhalten sind Reizeigenschaften, wie Neuheit und Komplexität, ausschlaggebend. Hauptfunktion der hervorgerufenen Handlung ist dann, die subjektiv empfundene Ungewißheit zu reduzieren. Neugierverhalten zielt auf eine Passung zwischen Umwelt und Verhalten ab. Bei Tieren besteht Neugierverhalten aus einem Durchprobieren von Verhaltensweisen, bis für ein Objekt oder eine Situation das passende Verhalten gefunden ist. Beim Menschen dagegen ist Neugierverhalten nicht nur zweckgerichtet, sondern zielt darüber hinaus auch darauf ab, den Lebensraum aktiv und spielerisch zu verändern (Kreativität, Spiel).

Literatur

Euler, H. A. & Mandl, H. (1983). Emotionspsychologie: Ein Handbuch in Schlüsselbegriffen. München: Urban.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Neugiermotiv
Neukantismus
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Hautsinne | TZI | Lerntaktiken
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon