A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

Panikstörung

 
     
 
episodisch auftretende Angst, Diagnose im ICD-10. Die schweren wiederkehrenden Angstzustände sind nicht auf spezifische Situationen oder Umstände beschränkt. Die Panikstörung ist von phobischen Störungen zu unterscheiden. Die Panikanfälle können ohne medizinische oder medikamentöse Ursache über einen längeren Zeitraum wiederholt und unerwartet auftreten – mit der Folge von Erwartungsangst sowie Besorgnis wegen der möglichen Auswirkungen der Anfälle (Phobie).


 
     
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Panikattacke
Paniksyndrom
 
     
     
 

Auf diese Seite ein Bookmark setzen:

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : amotivationales Syndrom | win-lose-Strategie | Multidimensionaler Fragebogen zur Messung von Empathie
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2010 All rights reserved. Psychologielexikon