A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Physiognomik

 
     
   
Lehre vom Erkennen der Persönlichkeit aus dem Bau des Körpers, vor allem des Gesichts. Die frühen, aus der Überlieferung der Antike stammenden und von Lavater im 18. Jahrhundert aufgegriffenen Deutungen solcher Zusammenhänge gelten heute als bloße Vermutungen. Nur ein kleiner Teil konnte nachgewiesen werden. Konstitutionstypen, Typologie
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Physiognomie
Physiologie
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Lautbildungstest für Vorschulkinder | Bradyarthrie | offene Jugendarbeit
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon