A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Lavater

 
     
   
Johann Kaspar, 1741-1801, reformierter Theologe und Schriftsteller. Lavater wurde nach Theologiestudium 1762 ordiniert und nach Bekleidung anderer kirchlicher Ämter 1786 Pfarrer in Zürich. Sein schwärmerischer Glaube an die Fortdauer der Offenbarung in geistiger, seelischer und physischer Hinsicht führte ihn in die Nähe des Sturm und Drang und ließ ihn Opfer diverser Betrüger (u. a. Cagliostro) werden, die ihm Gottesbeweise vorgaukelten. In seinen umfangreichen Physiognomischen Fragmenten (1775-1778) stellte er eine Charakterdiagnostik mit Hilfe der Gesichtszüge vor, die eine große Anhängerschaft bis zu Ludwig Klages und der deutschen Ausdrucksdiagnostik (Ausdruckspsychologie) fand, aber auch wegen nur anekdotischer Empirie vernichtende Kritik (G. C. Lichtenberg) hervorrief.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Lautunterscheidungstest für Vorschulkinder
LAVI
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : working alliance | Unterdrückung | Schichtenmodell
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon