A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Recency-Effect

 
     
   
ein Urteilsfehler, der mit der sequentiellen Position der zu beurteilenden Objekte zusammenhängt. Objekte, die am Schluß einer zu beurteilenden Menge an Objekten auftreten, können besser erinnert werden, als Objekte, die sich in der Mitte einer Reihe von zu erinnernden Objekten befinden (primacy-recency-effect).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Recall-Verfahren
Rechenfähigkeit
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : apsychisch | Schmerztagebuch | Fremdsuggestion
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon