A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Schmerzimpfung

 
     
   
Methode der Schmerzblockade, die darin besteht, daß maladaptive Streßreaktionen ins Bewußtsein gebracht und die Verbindungen zwischen der angstauslösenden Qualität der Situation, physiologischer Hyperaktivierung und negativer Selbstverbalisation an verschiedenen Stellen durch kognitive und verhaltensbezogene Copingstrategien durchbrochen werden (Schmerzimpfungstraining, Schmerz).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Schmerzerleben
Schmerzimpfungstraining
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : absolute Skala | Flüchtling | anale Sexualität
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon